JFV Union macht trotz Unterzahl Boden im Abstiegskampf gut!

Da einige Spieler verhindert waren, reisten die Pyrmonter vorerst mit nur 12 Spielern nach Afferde, die Abwehr musste komplett umgestellt werden. In der ersten Halbzeit setzen die Youngsters aus der Kurstadt die taktischen Vorgaben hervorragend um. Sicher hinten spielen, den Gegner kommen lassen und dann schnell umschalten. Es dauerte dann aber doch bis zur 28. Minute, bis der erste Treffer der Partie fiel. Nach klasse Vorarbeit durch Mussa Barakat nahm sich Lukas Wilk ein Herz und netzte das Spielgerät aus 7 Meter zwischen Pfosten und Torwart ein. In der 33. Minute musste Torjäger Luca Garbsch mit Verdacht auf Bänderriss ausgewechselt werden, für ihn rückte Philip Lorbeer ins Team. Bis zur Halbzeit jedoch egalisierten sich beide Mannschaften, hochkarätige Chancen ergaben sich nicht.

Nach dem Pausentee verstärkten die Gastgeber etwas den Druck, ohne das dabei etwas Zählbares heraussprang, Union blieb durch die umsichtige Spielweise und die schnellen Außenspieler immer gefährlich. 7 Zeigerumdrehungen nach Wiederanpfiff erhielten die Gäste aus der Emmerstadt einen Freistoß von halb links zugesprochen. Die JSG sortierte sich noch, Jonathan Giesbrecht legte sich den Ball zurecht, schaltete blitzschnell und schob das Leder zur 2:0 Führung ein. Der Schiedsrichter gab den Treffer, er hatte nicht angezeigt, den Freistoß freigeben zu müssen. Aufgrund der Spielanteile bis dahin schien die Partie vorentschieden zu sein. Jedoch nur 2 Minuten später musste Mussa Barakat nach einem übereifrigem, unnötigen Einsteigen auf Höhe der Mittellinie den Platz verlassen. Afferde erhöhte in der letzten halben Stunde nochmal das Tempo, die Gäste hielten mit Geschick, Kampf und Glück dagegen und verdienten sich die 3 Punkte im Kampf um den Klassenerhalt.

In den nächsten 2 Begegnungen (30.04., 14.00 Uhr in Bodenwerder, 07.05., 15.00 in Halvestorf) heisst es gegen direkte Mitabstiegskandidaten den Schwung mitzunehmen, um den Klassenerhalt zu sichern.

Aufstellung: Noah Grondmann, Maurice Brix (80. Rouven Hanselle), Jan Bremer, Serkan Kayrak, Luca Garbsch (33. Philip Lorbeer), Issa Barakat, Mussa Barakat, Jonathan Giesbrecht, Lukas Wilk, Jannik Kleimeier, Maurice Wennemann

JFV Union mit zwei Gesichtern - Punkt gegen Tabellenzweiten Giesen

Am Ende stand eine gerechte Punkteteilung zu Buche - Union Bad Pyrmont und der JSV Giesen trennten sich 3:3. Die Kurstädter hatten Anstoß zu der Begegnung, aber bereits nach 30 Sekunden stand es 0:1 für die Gäste!!! Dominik Rössig verwandelte gleich den ersten Ballgewinn zur Führung. Die Hausherren fanden keinen Zugriff zum Spiel und folgerichtig erhöhte Daniel Faulhaber in der 24. Minute auf 0:2.

In der Pausenansprache rüttelte Werner Ritterbusch seine Jungs wach, da bei dem Spielstand noch alles möglich war. Mit Beginn der 2. Halbzeit setzte starker Regen ein, was den Platzverhältnissen nicht sehr zuträglich war. Aber die Hausherren kamen mit den Wetterbedingungen besser zurecht und bauten Druck auf. Dustin Sieg gelang der Anschlusstreffer in der 58. Minute, folgend von 3 hochkarätigen Chancen für die Gastgeber. Es dauerte aber noch 10 Minuten, bis nach schöner Vorarbeit von Serkan Kayrak dann endlich Mussa Barakat ausgleichen konnte. Eine Viertelstunde vor Ende der Partie setzte Dustin Sieg zu einem 40-Meter Lauf an, den er dann auch selber erfolgreich abschloss. Das Spiel war gedreht und die Unioner lagen mit 3:2 in Führung. Giesen mobiliserte noch einmal alle Kräfte und Daniel Faulhaber glich mit seinen 2. Treffer nach einem Konter auf der rechten Seite für den JSV Giesen aus.

Die zum Teil hektisch geführte Partie hatte aufgrund der zwei unterschiedlichen Halbzeiten auch keinen Sieger verdient. Die Mannschaft um Kapitän Serkan Kayrak konnte aufgrund der taktischen und kämpferischen Einstellung im 2. Durchgang einen Punkt im Abstiegskampf verbuchen. Mit etwas Glück wäre auch mehr drin gewesen.

Am kommenden Samstag geht es zum Kreisrivalen nach Tündern, Anstoss: 13:00 Uhr

Aufstellung: Noah Grondmann (TW), Jan Bremer, Rouven Hanselle, Jan Dörries, Alexander Gagarin, Serkan Kayrak (C), Dustin Sieg (29. Mussa Barakat), Issa Barakat (75. Paul Zimmer), Maurice Brix (29. Luca Garbsch), Maurice Wennemann (59. Lukas Clemens), Pascal Kubis

Deutlicher Sieg für Union Bad Pyrmont - Wilk mit Doppelpack

Für beide Mannschaften zählte eigentlich nur ein Sieg um Boden im Abstiegskampf gut zu machen. So egalisierten sich die Teams in Durchgang eins. In der 8. Spielminute vergab Lucas Clemens eine Großchance, Enno Meier traf aus 25 Metern nur die Latte und kurz vor der Halbzeit scheiterte Luca Garbsch mit einem Distanzschuss aus 30 Metern. Dem gegenüber standen auch drei gute Möglichkeiten der Gäste, sodass mit einem gerechten Remis in die Pause gegangen wurde.

In der 2. Halbzeit setzte sich die Partie unverändert fort, ehe Mussa Barakat in der 58. Minute den Führungstreffer für die Hausherren erzielte. Enno Meier, von der B-Jugend ausgeliehen, köpfte kurze Zeit später ungehindert zum 2:0 ein (65.). Luka Garbsch setzte sich drei Zeigerumdrehungen später auf der rechten Angriffsseite durch und passte das Spielgerät stramm in den 16er auf Lukas Wilk, der dann direkt verwandelte. Es war wieder an Wilk nur 3 Minuten später mit seinem 2. Saisontreffer auf 4:0 zu erhöhen.

Oftmals in dieser Saison stellte der JFV Nachwuchs nach der 70. Minute das Fussballspielen ein, aber nicht diesmal. Die Gegenwehr der Gäste aus Halbestorf erlahmte zusehens und die Gastgeber übten weiter Druck aus. Issa Barakat (73.), Jannik Kleimeier (78.) und Lukas Clemens (88.) schraubten in der letzten Viertelstunde noch das Ergebnis auf 7:0 und die wichtigen Punkte blieben beim JFV.

Die Kurstädter belegen aktuell den 8. Tabellenplatz mit 3 Punkten Vorsprung auf die Abstiegsränge, haben aber bereits 3 Spiele mehr absolviert als die unmittelbaren Konkurrenten.

Am kommenden Samstag (Anstoss 16:30 Uhr) ist dann der Tabellendritte Giesen im INTER - Park zu Gast.

Aufstellung: Paul Zimmer (TW), Jan Bremer, Rouven Hanselle, Enno Meier, Simon Kücking, Dustin Sieg, Serkan Kayrak ( C ) (Jannik Kleimeier 73.), Maurice Wennemann (Luca Garbsch 38.), Lukas Clemens (Lukas Wilk 55.), Issa Barakat (Maurice Brix 73.), Mussa Barakat

Gerechtes Remis zwischen Union und Tündern - Tore fallen erst in den letzten 5 Minuten!

In dem Abendspiel am vergangenen Dienstag konnte keine der Mannschaften die drei Punkte für sich verbuchen. Auf dem sehr tiefen Geläuf des Sportplatzes an der Bahnhofstrasse entwickelte sich kein hochtechnisches Spiel, Kampf und Laufbereitschaft waren gefordert. Höhepunkt der ersten Halbzeit war dann demzufolge auch ein Elfmeter für die Gäste, den der glänzend aufgelegte Keeper Philip Kleinhans parieren konnte (29. Minute).

Zwei Minuten nach Wiederanpfiff entschied der sonst umsichtige Schiedsrichter Marius Schäfer aus Obernkirchen auf indirekten Freistoss innerhalb des Strafraumes. Eine vermeintliche Rückgabe hatte der Keeper der Gastgeber aufgenommen. Aber auch diese Chance ließen die Tünderaner liegen. Es dauerte dann bis zur 85. Minute, bis Jean-Pierre Albe´s 25 Meter Distanzschuss sich in das Gehäuse des JFV zur Führung der Gäste senkte, gefolgt von großem Jubel von Mannschaft, Trainern und Zuschauern.

Zuvor hatten sich die zahlreichen Besucher des Spieles schon auf ein 0:0 eingestellt. Nach dem Anstoß setzten die JFVler noch einmal alles auf eine Karte und die JSG aus Tündern unter Druck. Serkan Kayrak wurde nur 2 Minuten nach dem Führungstreffer im Strafraum gefoult - Jan Bremer verwandelte den fälligen Elfmeter absolut sicher zur gerechten Punkteteilung.

Aufstellung: Philip Kleinhans (TW), Jan Bremer, Rouven Hanselle, Issa Barakat, Serkan Kayrak ( C ), Jan Lukas Clemens, Dustin Sieg, Jannik Kleimeier, Manuel Kohrs, Mussa Barakat, Alexander Gagarin, Dominik Ohms, Paul Zimmer, Maurice Brix, Maurice Wennemann.

Am kommenden Samstag steht bereits die nächste Begegnung an: Anstoß: 14:00 Uhr Sportplatz Bahnhofstrasse. Hier gilt es gegen den direkten Mitabstiegskandidaten Halvestorf die Leistungsbereitschaft mitzunehmen, um die möglichen 3 Punkte auf der Habenseite verbuchen zu können.

A - Junioren des JFV können wieder einmal deutliche Führung nicht über die Zeit bringen!

Sichtlich bedient war das Gespann Ritterbusch / Bertram nach dem Schlusspfiff der Bezirksligapartie in Springe. Nach einer guten ersten Halbzeit verspielte der Pyrmonter Nachwuchs eine komfortable 2:0 Führung wieder einmal in den letzten 20 Minuten.

Der eingewechselte Maurice Wennemannn brachte den JFV in der 16. Minute in Front, weitere hochkarätige Chancen wurden sträflich ausgelassen - hinten stand die Abwehr gut und ließ fast nichts zu. Nach dem Pausentee setzte sich die Partie fort, die Kurstädter erspielten sich sehr gute Möglichkeiten. Mitte der 2. Hälfte war es dann an Dustin Sieg nach einer Ecke aus 20 Metern abzuschließen und die Führung auszubauen. Es sah alles danach aus, dass die für den Abstiegskampf erforderlichen Punkte mitgenommen werden können.

Nach dem Anschlusstreffer durch Daniel Klein (69.) brach der Spielfluss bei den Gästen total ab. 5 Minuten später glich Julius Sempf zum 2:2 aus. Konzentration und Kondition waren dahin, Entlastung war nur streckenweise zu sehen. Die Kröning setzte dann Lukas Rüter in der 81. Minute. Gefährlich waren die Springer über die gesamte Spielzeit nur durch Standardsituation, dieses reichte aber vollkommen aus.

Am Dienstag steht die Nachholpartie gegen Tündern an, Anstoß: 19:30 Uhr Sportplatz Bahnhofstrasse.

Aufstellung: Noah Grondmann (TW), Rouven Hanselle, Jan Bremer, Lukas Clemens, Serkan Kayrak, Jannik Kleimeier, Dustin Sieg, Maurice Brix, Luca Garbsch, Pascal Kubis, Jan Dörries, Maurice Wennemann, Paul Zimmer

Unsere Förderer

Kooperationspartner und Sponsoren des Jugendfördervereins Bad Pyrmont:

Stadtsparkasse Bad Pyrmont
 


 

PHOENIX Contact
 


TR Gruppe


Wäscherei Schaper


Fensterbau Simon


Sponsoren und Förderer des JFV Union Bad Pyrmont

Vereine im JFV

Inter Holzhausen

 

Rot Weiß Thal

 

Spvgg Bad Pyrmont

 

Germania Hagen

 

Schwarz Weiß Löwensen

 

Aktuelle Spielberichte und JFV-News bei Facebook